Was ist die Computertomographie (CT)?

Mit Hilfe des CT können überlagerungsfreie Schnittbilder vom Körper erstellt werden. Es
handelt sich hier um ein modernes Röntgenverfahren, bei dem sehr genaue Darstellungen
von Körperregionen möglich sind. Denn nur mit einer genauen Diagnose können Sie die
beste Behandlungsmethode auswählen.

Wann kommt das CT zum Einsatz?

Das CT ist vielseitig einsetzbar u.a.

  • CT der Bauchhöhle und der Organge (Abdomen)
  • CT Halswirbelsäule
  • CT Brustkorb (Lunge, Herz und der entsprechenden Knochen im Brustbereich)
  • CT der Gliedmaßen (Gelenke, Gefäße, Muskeln und Knochen)
  • CT der Wirbelsäule sowie Kiefer- und Zahndiagnostik

So läuft ein CT in unserem Tiergesundheitszentrum ab

Nach der Untersuchung in Hannover und dem Einverständnis ein CT anfertigen zu lassen, wir ihr Haustier
in eine leichte Narkose versetzt. Da es sich hier um eine leichte Narkose handelt, ist es auch
für ältere Tiere gut verträglich und geeignet. Je nach Untersuchung wird ein Konstrastmittel
verabreicht, welches die Strukturen besser darstellt.
Durch die Auswertung wird eine genaue Diagnosestellung möglich sein. Diese Diagnose ist
maßgeblich für die weitere Behandlung.